Springe zum Inhalt
Sonnenenergie optimal nutzen
Berechnung der solaren Einstrahlung
Energiemanagement wenig opaker Gebäude
Wärmerückgewinnung / Wärmeübertrager
Analyse und Auswertung
Energetische Quartiers- und Stadtkonzepte
previous arrow
next arrow
Slider

Energy Systems Engineering referiert zu aktuellen Themen der Energiewende.

von Energy Systems Engineering

TitelDauer
Wohnungslüftung – Der Spagat zwischen der geschuldeten und der gewünschten Frischluft45 min zzgl. Diskussion
Wärmerückgewinnung in der Wohnungslüftung. Merkmale und Eigenschaften45 min zzgl. Diskussion
Fenster und deren Einfluss auf die Gebäudeenergieeffizienz am Beispiel Gießen und Umgebung 45 min zzgl. Diskussion
Gestaltung von Energieeffizienzhäusern45 min zzgl. Diskussion

Im Folgenden finden sie jeweils einen kurzen Abstrakt zu den angebotenen Vorträgen.

Wohnungslüftung – Der Spagat zwischen der geschuldeten und der gewünschten Frischluft

Unbestritten gehört die Verfügbarkeit von frischer Luft zu einer gesunden Lebensweise. Einen Großteil unserer Zeit verbringen wir im Inneren, den größten Teil davon wiederum in unseren eigenen vier Wänden. Zur Energieeinsparung und zur Reduktion klimaschädlicher Treibhausgase sind viele Baustandards für Neubauten und die Sanierung des Gebäudebestands detailliert geregelt, so zum Beispiel Standards zur Wärmedämmung. Dieser Vortrag beleuchtet das Spannungsfeld zwischen aktuellen Baustandards auf der einen und der Notwendigkeit zur Lüftung auf der anderen Seite. Der Vortrag informiert über den notwendigen Luftwechsel zum Erhalt der Gesundheit.

Wärmerückgewinnung in der Wohnungslüftung. Merkmale und Eigenschaften

Bei Neubauten ist der Einsatz einer ventilatorgestützten Lüftung fast obligatorisch. Zur Wohnungslüftung offerieren eine Vielzahl von Herstellern verschiedene Lüftungssysteme, die sich in Kosten, Betrieb und Eigenschaften grundlegend unterscheiden. Dieser Vortrag beleuchtet die Frage, ab wann ein Lüftungssystem zwingend erforderlich ist, welche Systeme am Markt verfügbar sind und über welche Vor- und Nachteile die einzelnen Systeme verfügen. Der Vortrag informiert über den notwendigen Luftwechsel zum Erhalt der Gesundheit, sowie überschlägig über die Bau- und Betriebskosten verschiedener Lüftungssysteme.

Fenster und deren Einfluss auf die Gebäudeenergieeffizienz am Standort Gießen und Umgebung

Speziell beim Neubau, aber auch bei der Sanierung vorhandener Gebäude wird sich der Bauherr und Planer die Frage nach Art, Größe, Kosten und Ausrichtung der Fenster stellen. Kaum ein Bauteil hat soviel Einfluss auf die Lebensqualität in unseren Innenräumen und die Energieeffizienz unserer Häuser wie die Fenster. Dabei gibt es zahlreiche Varianten und Optionen bei der Auswahl und Ausrichtung der Fenster zu bedenken und im Planungsprozess frühzeitig zu berücksichtigen. Dieser Vortrag fokussiert auf eine Auswahl an Fensterkonfigurationen und diskutiert deren Einfluss auf die Gebäudeenergieeffizienz am Beispiel Gießen und Umgebung.

Gestaltung von Energieeffizienzhäusern

Die Bestrebungen zur Reduktion klimaschädlicher Treibhausgase haben Anforderungen an Gebäude und Gebäudetechnologien gestellt. Im Oktober 2019 wurde in diesem Zusammenhang das Gebäudeenergiegesetz (GEG) im Kabinett abgestimmt, welches die bestehenden Anforderungen an die Energieeinsparung und an die Nutzung erneuerbarer Energien erstmals vereint.
Dieser Vortrag diskutiert die technischen Möglichkeiten zur Umsetzung effizienter und effizientester Gebäude durch Gestaltung des Gebäudekörpers und der Auswahl der zugehörigen Gebäudetechnologie unter ökonomischen und ökologischen Aspekten. Dabei werden die Möglichkeiten im Hinblick auf den bereits beschrittenen und noch zu beschreitenden Weg der Energiewende eingeordnet.

Die neue DIN 1946 –Teil 6, Raumlufttechnik, Lüftung von Wohnungen ist nach Bearbeitung von mehr als 1000 Einsprüchen nun seit Dezember 2019 im Weißdruck erschienen.

Zugegeben, ein aktuelles und gleichzeitig auch heikles Thema. Die neue DIN 1946 –Teil 6, Raumlufttechnik, Lüftung von Wohnungen ist nach Bearbeitung von mehr als 1000 Einsprüchen nun seit Dezember 2019 im Weißdruck erschienen.

Die DIN 1946 – 6 ist in Deutschland das bestimmende Dokument, nach dem häufig bei der Auslegung des Lüftungssystems die Höhe des Luftvolumenstroms ermittelt wird. Wird die neu erschiene Norm dem, seitens des Verordnungsgebers gefordert, sicherzustellenden Mindestluftwechsel und damit dem Erhalt unserer Gesundheit gerecht?

Ohne Berücksichtigung sonstiger Umstände würden wir uns sicher alle wünschen:

  • Mehr Klimaschutz
  • Weniger Energieverluste
  • Höhere Luftwechselqualitäten
  • Höhere Luftwechselraten

Leider sind alle diese Punkte in der Regel ohne einen Mehraufwand in Realisierung und im Betrieb nicht zu verwirklichen. Das münzt zwangsläufig in unterschiedlichen Interessensgruppen.

Um dieser Diskussion zu entgehen fokussiert die hier zu beziehende Publikation „Der geschuldete Luftwechsel - Energy Systems Engineering“ rein auf wissenschaftliche Erkenntnisse. Diese sind zugegebenerweise nicht jüngst entstanden, fokussieren dennoch wie kaum eine aktuelle Studie das Problem der Quantifizierung des zum Erhalt der Gesundheit notwendigen Luftwechsels.

In Zeiten immer besser gedämmter und damit luftdichter Gebäude, ein mehr den je aktuelles Thema.

Weniger Beachtung findet unsere Luftqualität in Innenräumen. Mit zunehmend dichterer Bauweise kommt der gezielten Belüftung unserer Wohnräume zunehmend eine größere Bedeutung zu.

Selbstverständlich trinken wir vorzugsweise nur sauberes Wasser. Verständlich, gesundheitliche Konsequenzen ließen nicht lange auf sich warten.

Weniger Beachtung findet unsere Luftqualität in Innenräumen. Mit zunehmend dichterer Bauweise kommt der gezielten Belüftung unserer Wohnräume zunehmend eine größere Bedeutung zu.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für einen gezielten Luftwechsel zu sorgen. Beginnend bei der gezielten Infiltration, über Abluftsysteme hin zu Wohnungweisen mechanischen Lüftungsgeräten.

Ein Auswahl typischer Fragen lautet beispielsweise:

  • Welcher Luftwechsel ist empfehlenswert?
  • Wie hoch sind die Ventilationsaufwensdungen?
  • Wie hoch sind die energtischen Wärmeverluste durch die Lüftung?
  • Welchen Luftwechsel schuldet der Vermieter?
  • Welches Lüftungsystem hat das beste Preis /Leistungsverhältnis?
  • Welches System ist für Allergiker geeignet?
  • Welches System verfügt über die höchste Wärmerückgewinnung?
  • Welches System lässt sich nachrüsten?

Wir beraten zu Möglichkeiten der passiven und aktiven Lüftung.