Springe zum Inhalt
Sonnenenergie optimal nutzen
Berechnung der solaren Einstrahlung
Energiemanagement wenig opaker Gebäude
Prozessoptimierung industrieller Abläufe
Wärmerückgewinnung / Wärmeübertrager
Analyse und Auswertung
Energetische Quartiers- und Stadtkonzepte
previous arrow
next arrow
Slider

Nutzen der Gebäudesimulation

Welchen Nutzen zieht man aus der Gebäudesimulation?

Der sicherlich größte Nutzen der Gebäudesimulation ist bei neuartigen Gebäudekonzepten, für welche nur unzureichende Betriebserfahrungen vorliegen, die Reduzierung planerischer Risiken. Nachträgliche Korrekturen, wie beispielsweise zusätzliche Kälteerzeuger und deren notwendige Wärmeübertrager zur Vermeidung der sommerlichen Überhitzung der Gebäude sind oft mit erheblichen Kosten verbunden.

Eine bauphysikalische Optimierung, insbesondere bei instationären Prozessen wie der Energiespeicherung über die Bauteilaktivierung oder angepasster Speichersysteme ist ohne Einsatz der Gebäudesimulation kaum zu leisten.

Die Beziehung zwischen Gebäudestandards, wie Energieeffizienz, Behaglichkeit und Raumluftqualität und den dafür zu leistenden Aufwendungen, wie Investitionen und Betriebskosten können mit Einsatz der Gebäudesimulation sicher und genau bewertet werden.

Auswahl, Dimensionierung und Priorisierung einzelner Erzeuger im Betrieb des Erzeugerparks für die Kälte- und Wärmebereitstellung kann durch Verwendung der Gebäudesimulation unter Berücksichtigung von Grund- und Spitzenlast in Abhängigkeit vorgegebener Planungsdirektiven, wie Investitions- oder Effizienzoptimierung, genaustens geleistet werden.

Innovative Gebäudekonzepte, zunehmende Konzepte der Vernetzung der Haustechnik oder die Standortwahl sind unter Zuhilfenahme der Gebäudesimulation quantitativ zu analysieren und damit leicht zu bewerten.

Die Gebäudesimulation lohnt sich stets zur Reduktion des Risikos, vor allem bei größeren Objekten und beim Beschreiten neuer innovativer Wege. Für große Objekte rentiert sich die Gebäudesimulation bereits durch die exaktere Auswahl der Haustechnik und der damit verbundenen reduzierten Investitionskosten.

Durch Energieausweise ist heute der Gebäudestandard einfach zu bewerten. Hohe Gebäudestandards verringern die Energiekosten und die Attraktivität zur Nutzung durch erhöhte Lebensqualität der Bewohner. Dies erhöht gleichfalls die Attraktivität und damit den Wert der Immobilie nachhaltig.